background
schatten

Behandlungsablauf


Behandlungsschritt 1 - Vor Betreten der Kältekammer untersucht ein Arzt den Patienten und gibt Hinweise zur richtigen Atmung. Zusätzlich misst der Mediziner den Blutdruck, um ein stabiles Herz-Kreislaufsystem feststellen zu können.

Behandlungsschritt 2 - Mit Badebekleidung, festen Schuhen, Mundschutz, Handschuhen und Stirnband betritt der Patient die erste Kammer bei minus 15 Grad und gewöhnt sich langsam an die Kälte.

Behandlungsschritt 3 - Eine Tür führt in die nächste Kammer bei minus 60 Grad, wo das Gehen zweier Runden für ein stabiles Kreislaufsystem sorgt.

Behandlungsschritt 4
- Mit dem Eintreten in die dritte Kammer beginnt die eigentliche Behandlung, die zwischen 30 Sekunden und drei Minuten dauern kann. Dabei bleibt der Patient immer in Bewegung. Die trockene Kälte hinterlässt ein prickelndes Gefühl auf der Haut.

Behandlungsschritt 5
- Ist die Behandlungszeit abgelaufen, geht der Patient durch die einzelnen Kammern zurück nach draußen.

Anschließend beginnt eine Ruhephase im Ruheraum.

Ein Therapeut überwacht die Behandlung, die jederzeit beendet werden kann, über eine Kamera von außen. Mittels eines Mikrofons besteht die Verbindung zum Patient, der über die jeweils verbleibende Zeit informiert wird. Abschließend werden Blutdruck und Puls zur Kontrolle erneut gemesssen.
Auf Wunsch wird der Patient von einem Therapeuten durch die Kammer begleitet!

BILLROTHSTRASSE 14  |  A-1190 WIEN  |  PHONE:+43(1)9462838  |  OFFICE@MEDCOMPANY.AT